spezielle medizinische Pflege für geschädigte Füße
Wir bieten Termine sowohl für Privat- als auch für Kassenpatienten an!
Mehr Infos über unseren
Kooperationspartner »
zur Karriere »
Rezepte
hier bestellen »
Termin­buchung »
Anamnesebögen
zum Download »

Fußambulanz des medicum Hamburg, im Diabetes Zentrum Berliner Tor: Spezielle medizinische Pflege für geschädigte Füße

 

Ein erhöhter Blutzuckerspiegel kann dramatische Folgen haben

Ein erhöhter Blutzuckerspiegel über längere Zeit ist Gift für die Nerven. Dabei sind die längsten Nerven am stärksten betroffen - das sind die Nerven, die zu den Füßen führen, dort entstehen zumeist die ersten Schäden. Es beginnt mit Taubheitsgefühlen, Kribbeln, Schmerzen. Auf Dauer schränkt die diabetische Nervenschädigung die Funktion und Belastungsfähigkeit des Fußes stark ein. Dann spricht man vom „diabetischem Fuß“. Unsere Füße ermöglichen uns Mobilität bis ins hohe Lebensalter, deshalb bedürfen sie einer besonderen Pflege. In der Fußambulanz des medicum Hamburg, steht Ihnen ein ausgebildetes Team von Diabetologen, Wundmanagerinnen, Podologinnen und Orthopädieschuhmachermeistern zur Verfügung, um Diabetikerfüße - das sogenannte diabetische Fußsyndrom - sorgsam und medizinisch fachgerecht zu behandeln.

 

Folge von Nervenschädigungen: der diabetische Fuß

Beim diabetischen Fuß ist die Empfindlichkeit für Druck, Schmerz, Temperatur und Berührung meist stark herabgesetzt oder gar nicht mehr vorhanden. Der Fuß kann sich also auch nicht mehr durch Schmerzen bemerkbar machen. Als Folge von häufig schlechter Durchblutung wird das Gewebe nur unzureichend mit Sauerstoff versorgt. Eine verminderte Schweißproduktion führt zudem zu trockener Haut und Defekten wie Einrissen, Druckstellen, Nagelveränderungen und -erkrankungen. Veränderte Knochenernährung und Fußformen machen die Füße zusätzlich hochgradig anfällig für Infektionen und Fußgeschwüre.

 

Podologie - eine ganz spezielle Fußpflege

Füße mit dem diabetischen Fußsyndrom brauchen besondere Pflege. Falsche Behandlung kann schwere Folgen nach sich ziehen. Deshalb sollten Sie diese Füße mit einer speziellen Fußpflege, der podologischen Pflege, behandeln.

Unsere geschulten Podologinnen kennen die Warnzeichen für gefährliche Entwicklungen und vermeiden jede Art von Verletzung bei der Nagel- und Hautpflege. Bei Bedarf werden Wundmanagerinnen oder Diabetologen in die Behandlung mit einbezogen. Wir entwickeln dann gemeinsam ein funktionierendes Therapiekonzept für Sie zur Heilung oder Vorbeugung von den gefährlichen Druckgeschwüren oder Entzündungen. Bei der Diagnose “diabetisches Fußsyndrom“ mit Nervenschädigungen und Durchblutungsstörungen übernehmen die Krankenkassen die Kosten für die nötige Spezialpflege.

Ziel unserer Podologie-Experten in der medicum Fußambulanz ist es, die normale Funktion von Haut und Nägeln an den Füßen zu erhalten und zu verbessern. Darin unterstützen uns unsere orthopädischen Schuhmacher. Sie fertigen Ihnen in feiner Handwerkskunst und orthopädischer Maßarbeit Schuhe, die Ihre Füße entlasten.

 

Leistungsspektrum der Fußambulanz im medicum Hamburg

Diabetes Zentrum Standort Berliner Tor

  • Untersuchung von Nervenfunktion, Durchblutung und Hautbeschaffenheit, sowie Fehlstellungen der Füße
  • Wundbehandlungen in der Fußambulanz
  • Verordnung von speziellem Schuhwerk zur Vorbeugung der Fußgeschwüre oder zur Prophylaxe
  • Zusammenarbeit mit Orthopädie-Schuhmachermeistern
  • Zusammenarbeit mit Podologen
  • Beratung beim Schuhkauf
  • Behandlung von eingewachsenen Fußnägeln

 

Fußambulanz im medicum Hamburg, Berliner Tor – fachgerechte Pflege und Behandlung für diabetische Füße.